KOSTENLOSER VERSAND IN DEUTSCHLAND & 30-TAGE GRATIS RÜCKGABE

Häufig gestellte Fragen

Mein Baby ist Seitenschläfer. Ist Euer Kissen dann auch geeignet?

Unser Honigbär-Babykissen ist auch für den Seitenschlaf geeignet. Wir haben bei der Entwicklung mit Kinder-Physiotherapeuten zusammengearbeitet und dabei darauf geachtet, dass unserer Kleinsten in möglichst allen Lagen auf dem Kissen schlafen können. Auch beim Seitenschlaf ist es wichtig, dass die Kinder regelmäßig die Seiten wechseln.

Mein Baby ist 6 Monate alt, würde sich seine Kopfform noch ändern oder ist es schon zu spät? 

Grundsätzlich kann sich die Kopfform eines Babys in den ersten 12 Lebensmonaten relevant verändern. In diesem Fall ist es also noch nicht zu spät und du kannst ohne Sorge ein Babykissen verwenden. Ergänzend zu der Verwendung unseres Kissens, ist es auch wichtig, dass du dein Baby regelmäßig umlagerst, damit das Köpfchen nicht zu einseitig belastet wird.

Ist das Kissen in der Waschmaschine waschbar?

Du kannst das Kissen bei 30 Grad entweder per Handwäsche waschen oder auf Stufe „Pflegeleicht“ ohne zu Schleudern in die Waschmaschine geben!

Mein Baby (6 Wochen) überstreckt beim Schlafen oft den Kopf sehr weit nach hinten. Ist das Kissen geeignet, damit es das nicht mehr so extrem macht?

Für eine richtige Überstreckung ist das Kissen im Zweifel nicht die richtige Medikation. Hierbei wäre es wichtig, dein Baby regelmäßig auf die Seite zu verlagern oder weitere alternative Methoden in Begleitung mit einem Kinderphysiotherapeuten anzuwenden.

Unser Babykissen legt den Fokus auf die Prävention eines Plattkopf und kann auf Rücken & Seitenlage angewendet werden. Es ist eine zusätzliche Unterstützung und wir erhalten viel Feedback, dass es den Babys zu ruhigerem Schlaf verhilft.

Meine Kleine (11 Wochen) strampelt sich immer nach unten weg und liegt dann nur noch auf der schmalen Nackenerhöhung? Was kann ich tun?

So wie es klingt, hat deine Kleine noch Platz nach unten im Bettchen und kann entsprechend verrutschen?! Unsere Kinder-/Babyphysiotherapeuten empfehlen in solch einem Fall, dass man von unten z.B. mit einem gerollten Handtuch oder einer „Babyschlange“ versucht gegenzulagern. Grundsätzlich sind die Bewegungen ja sogar gut und verringern das Plattkopf-Risiko, denn letztlich verhindern lassen Sie sich kaum.

Wenn deine Kleine einen „tiefen/festen“ Schlaf hat, kann auch ein Umlagern helfen. Aber Du kannst selbst am besten beurteilen, ob sich deine Tochter leicht wieder auf das Kissen legen lässt ;)

Ist das Kissen nur für 0-6 Monate? Gibt es unterschiedliche Kissen je nach Alter?

Unser Honigbär-Kissen eignet sich grundsätzlich für jedes Alter. Die vorbeugende Wirkung gegen Plattkopf kann es allerdings nur im ersten Lebensjahr deine Babys entfalten, da hier das Köpfchen des Säuglings noch formbar ist.